Unser erster Multicache

Ein  Multicache (kurz: Multi) ist ein Geocache mit mehreren Stationen. Damit man die Koordinaten des Caches ermitteln kann, muss man zuerst einige andere Aufgaben an anderen Stationen lösen.

So einen Multicache haben wir heute in Angriff genommen:

Van der Nüll

Bereits in der Vorwoche haben wir das Rätsel an den Ausgangskoordinaten gelöst und die Lösungen aufgeschrieben, damit wir heute die Koordinaten des Cache-Verstecks berechnen konnten.

Nachdem wir die Koordinaten berechnet hatten, konnten wir sie in unsere Geocaching-App eingeben und wurden von unserem Smartphone zum Versteck gelotst. Durch den Hinweis dauerte es auch nicht lange, bis wir den Cache gefunden haben.

Da noch etwas Zeit war, nahmen wir auch gleich den nächsten Multicache in Angriff:

Terrassenhaus

Wir gingen zu den Ausgangskoordinaten dieses Caches. Dort gab es 4 Aufgaben zu lösen, die wir in Gemeinschaftsarbeit schließlich auch leicht schafften.

Leider war keine Zeit mehr, den Cache zu suchen – somit werden wir das nächstes Mal nachholen.

Nun kommen allerdings Weihnachtsferien – weiter geht’s dann im Jänner 😉

Die ersten Traditionals wurden gefunden

Trotz des kalten und regnerischen Wetters wagten wir uns heute (wieder) nach draussen. Am Plan standen 2 einfache Geocaches (Größe: micro) in der Nähe der Schule:

BHAK 10

Wohnen über der Straße

Zuerst lernten wir im EDV-Raum die App genauer kennen: Jetzt wissen wir, wie man Geocaches herunterladen und somit offline verwenden kann – und natürlich wie man mit der App zu den Caches navigiert.

Nach der Vorbesprechung im EDV-Raum ging es dann mit unseren Smartphones und der kostenlosen App ab nach draussen. Die beiden Traditionals waren schnell gefunden – obwohl es sich bei einem der beiden sogar um einen fingernagelkleinen Nano-Cache handelte.