Schweizergarten

Unsere heutige Cachesuche führte uns in den Schweizergarten:

Schweizer Käsch

Und auch diesmal wurde der Traditional in der Größe „small“ rasch von uns gefunden.

Anschließend ging es noch durch den Schweizergarten auf einen Spielplatz.

 

Werbeanzeigen

Arsenal

An unserem letzten Geocaching-Nachmittag ging es diesmal in Richtung Arsenal im 3. Wiener Gemeindebezirk, wo wir 2 Traditionals echt schnell fanden.

Wir waren beeindruckt von der Architektur und der Größe dieses ehemaligen Militär-Geländes. Die beiden gefunden Geocaches waren folgende:

Arsenal #4 Tennis Objekt 3

Arsenal #3 Tennis an den Magazinen

Lost Place: Südbahnhof

Ganz in der Nähe des heutigen Hauptbahnhofes befand sich bis 2010 der Wiener Südbahnhof. Dieses Gebäude aus den 1950er-Jahren musste dann schließlich dem heutigen Hauptbahnhof weichen.

Heute begaben wir uns also zum Lost Place Südbahnhof. Die SchülerInnen suchten diesmal mit einer Landkarte nach dem richtigen Weg – und schließlich nach dem Cache.

So wie eigentlich schon üblich wurde der Mikro-Behälter rasch gefunden – und wir trafen sogar auf einen anderen Geocacher, der ebenfalls nach diesem Geocache Ausschau hielt.

Herwegh-Park

Unser heutiger geocaching.Ausflug führte uns den Gürtel entlang Richtung Herwegh-Park, um einen Nano-Cache zu suchen.

Herwegh-Park

Dieser Park zwischen den Gürtelfahrbahnen im 5. Wiener Bezirk ist nach Georg Herwegh (1817-1875) benannt, einen der wichtigsten sozialistisch-revolutionären deutschen Dichter des Vormärz. Er gilt als einer der bedeutendsten Dichter des deutschen Proletariats im 19. Jahrhundert.

Der kleine Mini-Cache war überraschend schnell gefunden – und so ging es zurück Richtung Schule. Bei einem Cache, den wir schon mal gefunden haben, entdeckten wir in der App, dass ein Travel Bug darin hinterlegt wurde.

Travel Bugs haben eine Nummer und das Ziel, meist rund um die Welt zu reisen. Der Finder nimmt ihn mit und legt ihn in einen anderen Cache-Behälter – so wandert er Stück für Stück weiter. Wo unser gefundener Travel Bug schon war, sieht man hier:

Travel Bug

 

Sudoku

Oft muss man bei Rätselcaches SUDOKUs lösen, um zu den Koordinaten des Punktes zu kommen – so wie bei unserem heutigen Geocache.

Ein Sudoku ist ein Zahlenrätsel, das aus einem großen Quadrat besteht, das in neun kleinere Quadrate unterteilt ist, die ihrerseits jeweils drei mal drei Kästchen enthalten, in die teilweise Ziffern eingegeben sind und deren leere Felder so auszufüllen sind, dass in jeder waagrechten Zeile und jeder senkrechten Spalte des gesamten Quadrats sowie innerhalb der neun kleineren Quadrate alle Ziffern von 1 bis 9 nur einmal vorkommen.

Die Anfangskoordinaten unseres heutigen Caches liegen – so wie in der Vorwoche – am Reumannplatz, also im Zentrum unseres Bezirkes:

SUDOKU

Zuerst lernten wir heute, wie man Sudokus richtig löst. Dazu haben wir mit einfachen Sudokus im 4×4-Raster begonnen, wo nur die Zahlen 1 bis 4 einzutragen sind.

Danach probierten wir – mit Hilfe unseres Lehrers – das Sudoku passend zum Cache. Ganz schön schwierig, wenn auf einmal die Zahlen 1 bis 9 einzutragen sind. Aber mit Hilfe konnten wir schließlich auch dieses Sudoku lösen und haben die passenden Koordinaten für das Cahce-versteck ermittelt.

Der Cache selbst war – dank des Hinweises – auch rasch gefunden und wir haben uns natürlich auch wieder ins Logbuch verewigt.

Zum Abschluss machten einige von uns noch einen Blick in die Kirche und dann hatten wir noch einige Minuten Zeit, um im Laubepark Zeit zu verbringen.

Eis Reumannplatz

Diese Woche begaben wir uns auf den Weg zum legendären Eissalon „Tichy“. Bereits 1952 begann Kurt Tichy mit der Produktion von Eis – damals noch in einem Kellerlokal in Simmering. 1955 übersiedelte er auf den Reumannplatz. Bis heute kann man hier köstliches Eis und die beliebten Eismarillenknödel kaufen.

Eis am Reumannplatz

Der kurze und einfache Multicache führte uns zu einer Hinweistafel am Eck des Eissalons, wo wir 2 Fragen lösen mussten, damit wir uns die Koordinaten des Caches ausrechnen konnten.

Sowohl das Beantworten der Fragen als auch das Berechnen der Koordinaten und das Finden des Caches ging sehr rasch – und so hatten wir auch noch ein wenig Zeit, um den Reumannplatz zu erkunden.